Gründung

Unser Pflegedienst wurde am 01.07.1992 von Birgit Kessler und Karin Euteneuer als Gesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet. Am 01.08.1996 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH. Die geschäftsführenden Gesellschafter sind Birgit Kessler und Andrea Euteneuer. Am 01.10.2010 haben wir ein Beratungsbüro im Gesundheitszentrum am Sittardsberg in Duisburg eröffnet.

Wir sind eine selbständig wirtschaftende Einrichtung des Gesundheitswesens, die unter fachlicher Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft, Pflegebedürftige in ihrer Wohnung pflegt, betreut und hauswirtschaftlich versorgt.
Es bestehen Versorgungsverträge mit:
- allen Pflegekassen (SGB XI)
- allen Krankenkassen (SGB V)
- den Sozialhilfeträgern des Kreises Wesel und der Stadt Duisburg (BSHG)

Seit 2003 sind wir anerkannter Palliativ-Pflegedienst und somit in der Lage schwerstkranke und sterbende Menschen im Bereich der AAPV (Allgemeine Ambulante Palliativ Versorgung) zu begleiten.

In den Jahren 2010 bzw. 2012 sind wir dem Palliative Care Team Duisburg (SAPV = Spezialisierte Ambulante Palliative Versorgung) und dem Palliativnetzwerk-Niederrhein (SAPV Versorgung) beigetreten. Als Kooperationspartner beider Netzwerke stellen 30 PalliativeCare Fachkräfte für die palliative Pflege ihrer Patienten zur Verfügung.

Unser Einzugsgebiet erstreckt sich über das gesamte Duisburger Stadtgebiet und die angrenzende Umgebung sowie am linken Niederrhein von Moers bis Xanten.

Am 01.12.2017 haben wir unsere Tagespflege im Eurotec eröffnet.
Mit diesem Angebot, für 20 Tagesgäste, haben wir auf die wachsende Belastung pflegender Angehöriger und dem Wunsch der Patienten reagiert, in der Häuslichkeit verbleiben zu können. Somit fügen wir unserem Versorgungsangebot einen weiteren Baustein hinzu und schließen den Kreis unseres ganzheitlichen Pflegeansatzes.

Seit dem 01.10.2018 ist Birgit Kessler alleinige geschäftsführende Gesellschafterin.



Unternehmensleitbild

Unser Auftrag ist der Dienst am Menschen
Der Dienst am Menschen erfolgt unabhängig von seiner sozialen Stellung, seiner Herkunft, Rasse oder religiösen Überzeugung. Wir pflegen und behandeln Kranke, Alte und in soziale Not geratene Menschen. Dabei binden wir Familie und Freunde in die Pflege ein.
Wir begleiten Sterbende und ihre An-/ Zugehörigen. Wir leisten unseren Beitrag zur gesundheitlichen und sozialen Verantwortung der Bevölkerung. Wir versuchen, die Sorgen und Nöte der Menschen in unserer Zeit zu verstehen und Antworten auf Fragen der Gesellschaft zu geben.
Wir nehmen unsere Verantwortung wahr und setzen uns aktiv mit ethischen Fragestellungen auseinander.

Der von uns betreute Mensch bestimmt über sich selbst
Wir würdigen das in uns gesetzte Vertrauen vorbehaltlos.
Der Patient behält zu jeder Zeit das Bestimmungsrecht über sich selbst. Wir vermitteln ihm ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Unser Dienst am betreuten Menschen bezieht seine Geschichte, Kultur und Herkunft mit ein. Die Achtung kultureller und religiöser Prägungen ist verpflichtend für unser Handeln. Wir beziehen die Betroffenen, ihre Familien und Freunde sowie alle an der Versorgung Beteiligten in unsere Entscheidungen ein.
In schwierigen Entscheidungssituationen versuchen wir im Dialog und auf ethischen Prinzipien Klärung zu schaffen.

Offenheit und Verständnis prägen unser Handeln
Ein gesundes Betriebsklima zu schaffen ist unsere ständige Aufgabe. Zu unserer Arbeit gehört ein Geist der Freundlichkeit, der Aufrichtigkeit und des respektvollen Umgangs miteinander.
Wer seine Aufgabe als sinnvoll wahrnimmt und versteht, wird sich auch mit seiner Tätigkeit und der Firma identifizieren. Angemessenes Lob und faire Kritik fördern dies. Eine offene Kommunikation ist für uns unverzichtbar. Vorgesetzte und Mitarbeiter unterliegen der Informationspflicht, haben aber auch ein Recht auf Information. Teamgeist ist keine Selbstverständlichkeit, sondern von uns allen immer wieder neu einzubringen.
Transparenz und offene Gespräche sind für uns die Basis zur Lösung von Problemen.

Führen heißt für uns zugleich lernen
Die soziale Kompetenz unserer Führungskräfte ist ein entscheidendes Merkmal von Führungsqualität in unserem Unternehmen. Dies erfordert vorbildhaftes Handeln.
Führung soll unsere MitarbeiterInnen befähigen, sich mit den kontinuierlichen Veränderungen lernend auseinander zu setzen. Dadurch wird eine bestmögliche Anpassung an die sich ständig veränderten Rahmenbedingungen ermöglicht.
Unsere MitarbeiterInnen werden in Entscheidungen, die ihren Zuständigkeitsbereich betreffen, einbezogen.
Wir versuchen Entscheidungen so zu vermitteln, dass sie verstanden werden können.

Wir vertrauen auf unsere MitarbeiterInnen
Unseren Auftrag können wir nur mit unseren MitarbeiterInnen erfüllen. Wir achten die Persönlichkeit unserer MitarbeiterInnen und stärken sie in ihrer Entwicklung, indem wir ihnen Vertrauen entgegenbringen. Der vertrauensvolle Umgang mit Informationen ist unverzichtbar. Unsere MitarbeiterInnen können darauf vertrauen, dass wir mit ihnen reden und nicht über sie. Bei MitarbeiterInnen, die sich in Problemsituationen befinden, nehmen wir unsere soziale Verantwortung wahr.

Interne Mitarbeiter-Schulung Wir überzeugen durch Qualität und Kompetenz
Für uns ist Qualitätsmanagement der permanente Prozess der kritischen Auseinandersetzung mit unseren Handlungen. Wir streben eine kontinuierliche Verbesserung unserer Arbeit an. Alle Maßnahmen, die die Qualität weiterentwickeln, werden etabliert und auf ihre Wirksamkeit überprüft. Kritik und Anregungen unserer Patienten nutzen wir konstruktiv um unsere Leistungen zu verbessern.
Wir fördern die Fort-und Weiterbildung aller MitarbeiterInnen.
Mit Fehlern gehen wir offen und konstruktiv um, indem wir daraus lernen.

Wir geben und wir nehmen uns Zeit
Zeit ist in der modernen Gesellschaft ein wertvolles Gut. Zeit ist nicht alleine eine quantitativ messbare Dimension. Ganz entscheidend ist die Qualität der Zeit und die Intensität, mit der wir Menschen begegnen.
Zeit- und Termindruck bestimmen unseren Arbeitsalltag. Zu einem effizienten und sinnvollen Umgang mit der Zeit gehört auch das Bewusstsein, dass sie nicht immer planbar ist. Zeit füreinander zu haben und Zeit zu gewähren sind unverzichtbare Elemente unserer Arbeit.
Wir nehmen uns auch die Zeit, über die Zukunft unseres Unternehmens nachzudenken. Auch in Zeiten des ständigen Wandels, in denen wir leben und an denen wir teilhaben, wollen wir zukünftig Kranke und alte Menschen pflegen.

Angemessene Gewinne sichern unsere Zukunft
Bei weiter wachsender Nachfrage wird das Gesundheits- und Sozialwesen auch zukünftig steigenden Kosten ausgesetzt sein. Unsere Leistungen können wir nur aufrechterhalten und weiterentwickeln, wenn wir kostenbewusst arbeiten. Das Wohlergehen unserer Patienten und MitarbeiterInnen ist unsere oberste Verpflichtung, bei der wir die Wirtschaftlichkeit unseres Handelns nicht aus den Augen verlieren dürfen. Umsichtiges Arbeiten ist geprägt von Kostendisziplin: Kostenbewusstsein und sparsamer Umgang mit Ressourcen verstehen wir als unseren Beitrag zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Kostentransparenz und Kostenanalyse sind unverzichtbare Instrumente für eine wirtschaftliche und erfolgreiche Führung unseres Unternehmens.
Wirtschaftlicher Erfolg stärkt unsere Position im Wettbewerb und sichert die Unabhängigkeit unseres Unternehmens.