Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:
»Die Pflege« – Ambulanter Pflegedienst GmbH
Eurotec-Ring 15-19
47445 Moers
E-Mail: info@die-pflege.com
Telefon: +49 2841 - 93456
Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin:
Birgit Kessler

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
Beim Aufrufen unserer Website www.die-pflege.com werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.
Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.
Wir bieten über unsere Website keinen Newsletter an.
3. Weitergabe von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Website erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Datenschutzerklärung für die Nutzung von Piwik

Unser Internetangebot verwendet den Webanalysedienst Piwik. Aufgrund der Auswertungen ist es uns möglich, den Internetauftritt so optimal und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Der Dienst verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf einem Server innerhalb der EU gespeichert. Die IP-Adressen werden dabei vor deren Speicherung anonymisiert und lassen daher keinen Rückschluss mehr auf den einzelnen Nutzer zu.

Damit Ihre Daten nicht von Piwik ausgewertet werden, können Sie auch die Do-Not-Track-Einstellung in Ihrem Browser aktivieren und so das Schreiben der Statistikinformationen und die Weiterleitung an die Webserver der »Die Pflege« GmbH verhindern.

6. Social Media Plug-ins

Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Social Plug-ins des sozialen Netzwerkes Facebook ein, um unsere Website hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Die Einbindung dieser Plug-ins durch uns erfolgt im Wege der sogenannten Zwei-Klick-Methode um Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen.

Facebook
Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Facebook zum Einsatz, um deren Nutzung persönlicher zu gestalten.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert.
Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen.

Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen.
Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z. B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Facebook ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook.

7. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
  • gemäß Art. 16 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@die-pflege.com.

9. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

10. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.die-pflege.com von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

 

Informationen zu Datenverarbeitung und zur Schweigepflicht

Aufgrund der Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie ab dem 25.05.2018 ein weitreichendes Informationsrecht zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Pflege und Betreuung durch unseren ambulanten Pflegedienst. Die Verarbeitung erfolgt dabei für unterschiedliche Zwecke, nachfolgend möchten wir Sie informieren, um welche Datenverarbeitungen es sich handelt, auf welcher Rechtsgrundlage sie stattfinden und welche Rechte Ihnen zustehen.
Vorab möchten wir Ihnen folgende Begriffe näher erläutern:

Datenverarbeitung:
Jeder Umgang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, Erfassen, die Speicherung, das Nutzen, die Übermittlung an Dritte einschließlich eines Offenlegens sowie die Löschung

Stammdaten:
Allgemeine Daten zur Person, wie z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort sowie ggf. Daten Ihrer Vertreter und/oder ggf. Ihrer Angehörigen

Pflege- und Betreuungsdaten:
Daten, die sich speziell auf die Pflege und Betreuung beziehen, wie z.B. pflegerische Ist-Analysen, Einschätzungen zu besonderen pflegerischen Risiken, medizinische Informationen, Diagnosen, Arztbriefe und andere Befunde, Allergien, Gewicht, Größe, Vitalwerte, Wunddokumentationen, Vorlieben bei den Beschäftigungen

Abrechnungsdaten:
Die Daten, die der Pflegedienst zur Abrechnung der erbrachten Leistungen benötigt, wie z.B. Rechnungsempfänger und Adresse, Bankverbindung, Daten zur Krankenkasse und zur Pflegekasse sowie die in Anspruch genommenen Leistungen

1. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
a) Datenverarbeitung zu Zwecken der Anbahnung und des Abschlusses eines Pflegevertrags
Zur Anbahnung und zum Abschluss eines Pflegevertrags werden in unserer Einrichtung die Stammdaten der (zukünftigen) Patienten bzw. ggf. auch ihrer Vertreter verarbeitet.
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG

b) Datenverarbeitung zur Erbringung der pflegerischen und betreuerischen Leistungen sowie von hauswirtschaftlichen Leistungen und Beratung durch unseren ambulanten Pflegedienst
Zur Erbringung unserer Leistungen ( z.B.in Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft und Beratung) verarbeiten unsere angestellten und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen Stammdaten sowie Pflege- und Betreuungsdaten der Patienten. Teilweise werden einzelne Leistungen auch durch Kooperationspartner übernommen, die unserer Weisung unterliegen.
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG

Bestimmte pflegerische Leistungen wie z.B. Blutzuckermessen, Verbandswechsel und Arzneimittelgabe werden auf Anordnung des Arztes erbracht (sog. medizinische Behandlungspflege). Die für die Anordnung und Durchführung der Anordnung jeweils erforderlichen Pflegedaten werden zwischen dem Pflegedienst und dem jeweiligen behandelnden Arzt ausgetauscht und gespeichert.
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG

Darüber hinaus informieren sich unser ambulanter Pflegedienst und die ärztlichen Behandler (Hausarztpraxen und Fachärzte, Kliniken) sowie die nichtärztlichen Behandler (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Medizinische Fußpfleger usw.) gegenseitig über ihre Feststellungen und Maßnahmen, soweit dies für eine gute Versorgung und Behandlung erforderlich ist. Eine entsprechende Abstimmung erfolgt auch zwischen unserem ambulanten Pflegedienst und weiteren an der Pflege und Betreuung beteiligten Diensten und Einrichtungen (z.B. Tagespflegeeinrichtungen, stationäre Einrichtungen, Palliative Care Teams).

Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2a DSGVO - setzt in der Regel Einwilligung voraus - in medizinischen oder pflegerischen Notfällen ist allerdings die wechselseitige Information auch ohne Einwilligung zulässig: Art. 9 Abs. 2c DSGVO

c) Datenverarbeitung zu Zwecken der Abrechnung
Ihre abrechnungsrelevanten Daten werden zur Erstellung der Abrechnung der von uns erbrachten Leistungen verarbeitet und an den Rechnungsempfänger übersandt.
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG

Rechnungsempfänger sind außer Ihnen oder der von Ihnen beauftragten Person:
  • Die gesetzlichen Krankenkassen für die Abrechnung der häuslichen Krankenpflege und Haushaltshilfe bei gesetzlich Versicherten
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 4 DSGVO §§ 294, 302 SGB V

  • die gesetzlichen Pflegekassen für die Abrechnung der Pflege- und Betreuungsleistungen, der hauswirtschaftlichen Leistungen und der Beratungseinsätze bei gesetzlich Versicherten
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 4 DSGVO §§ 104 Abs. 1, 105 SGB XI

  • gegebenenfalls auch sonstige Kostenträger wie z.B. eine Beihilfestelle, eine private Pflegeversicherung, ein Versorgungsamt, die Unfallversicherung oder das Sozialamt, sofern Sie in einer direkten Abrechnung mit diesen eingewilligt haben
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2a DSGVO - setzt Einwilligung voraus

d) Datenverarbeitung zur Wahrung von Rechtsansprüchen
Unser ambulanter Pflegedienst darf Ihre Daten auch verarbeiten, wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2f DSGVO Dies betrifft die erforderliche Datenverarbeitung
  • zur Beitreibung unserer offenen Forderungen (gerichtliche Geltendmachung, einschließlich Einschaltung von Rechtsberatern, gerichtlichen Mahnverfahren und Klageerhebung bei Gericht)
  • zur Verteidigung gegen Schadensersatz- und Rückforderungsansprüche, die gegen uns erhoben werden, einschließlich der Einschaltung von Rechtsberatern und unserer Haftpflichtversicherung
  • zur Anzeige von Straftaten, die von einem Patienten gegenüber unserem ambulanten Pflegedienst oder unseren MitarbeiterInnen begangen werden, sowie zur Verteidigung gegen strafrechtliche Vorwürfe, die sich gegen unseren ambulanten Pflegedienst und der Tagespflege richten.

e) Datenverarbeitung zu Zwecken der Qualitätssicherung und -kontrolle und zur Erfüllung sozialrechtlicher Pflichten
Die Qualität der Leistungserbringung und der Abrechnung im ambulanten Pflegedienst wird durch interne wie externe Prüfverfahren und Kontrollen überprüft. Auch hierfür werden personenbezogene Daten von Patienten verarbeitet, soweit dies hierfür erforderlich ist:
  • Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der gesetzlichen Krankenkassen (MDK) und den Prüfdienst des Verbands der privaten Krankenversicherung
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2i, Abs. 3 DSGVO § 114 SGB XI, § 275b SGB V
  • Rechnungsprüfung, Controlling, Wirtschaftsprüfung durch einrichtungsinterne wie auch durch die Einrichtung beauftragte Prüfer
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG
  • Abrechnungsprüfung und Wirtschaftlichkeitsprüfungen durch die gesetzlichen Krankenkassen
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO §§ 275b, 302 SGB V
  • Abrechnungsprüfung und Wirtschaftlichkeitsprüfungen durch die gesetzlichen Pflegekassen
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO §§ 79, 104 SGB XI
  • Interne Qualitätssicherungsmaßnahmen
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen durch beauftragte externe Prüfer/Auditoren
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO § 22 Abs. 1 Nr. 1b BDSG

f) Sozialrechtliche Auskunfts- und Informationspflichten
Unseren ambulanten Pflegedienst treffen ggf. folgende sozialrechtliche Auskunfts- und Informationspflichten:
  • gegenüber dem Medizinischen Dienst, wenn dieser den Pflegegrad eines Pflegekunden in einem Pflegebegutachtungsverfahren überprüft - wir sind dann verpflichtet, die erforderlichen Auskünfte für das Gutachten zu erteilen und erforderliche Unterlagen vorzulegen
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3 DSGVO § 18 Abs. 5 SGB XI
  • gegenüber der gesetzlichen Pflegekasse, wenn Präventions- oder Reha Maßnahmen erforderlich sind, sich der Pflegebedarf geändert hat oder beim Beratungseinsatz Möglichkeiten zur Verbesserung der häuslichen Pflegesituation festgestellt wurden
    Rechtsgrundlage: Art. 9 Abs. 2a DSGVO § 106a SGB X, § 10 Rahmenvertrag gem. § 75 SGB XI - setzt Einwilligung voraus
2. Erhebung der Daten
Die erforderlichen Daten erhebt unser ambulanter Pflegedienst soweit möglich bei Ihnen selbst. Teilweise erhalten wir Daten aber auch direkt von Ihren behandelnden Ärzten und Therapeuten oder von Krankenhäusern, Rehakliniken und Pflegeeinrichtungen, die Sie vor oder während unserer Vertragsbeziehung betreuen. Auch von Angehörigen und Bezugspersonen erhalten wir manchmal ergänzende Informationen. Diese Daten werden bei uns im Sinne einer einheitlichen Dokumentation mit Ihren übrigen Daten zusammengeführt.
3. Aufbewahrungsdauer
Die Dauer der Aufbewahrung richtet sich nach verschiedensten Rechtsgrundlagen, die unterschiedliche Aufbewahrungsfristen vorsehen. So sind u.a. aus Gründen der Beweissicherung in Haftungsfällen, der Abrechnung und Sicherung unserer Ansprüche sowie der Vorgaben der ordnungsgemäßen Buchführung unterschiedliche Fristen maßgebend. Spätestens nach 30 Jahren werden Ihre Daten gelöscht.
4. Hinweis auf die berufliche Schweigepflicht
Ihre Daten werden in unserem Unternehmen verarbeitet. Die mit der Datenverarbeitung befassten MitarbeiterInnen unterliegen entweder bereits kraft Gesetz oder kraft einer Verpflichtung durch den Arbeitgeber einer beruflichen Schweigepflicht, die der des Arztes vergleichbar ist. Wird diese Schweigepflicht verletzt, zieht dies eine Strafbarkeit nach § 203 Strafgesetzbuch nach sich.
5. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung usw.
Ihre Daten werden in unserem Unternehmen verarbeitet. Die mit der Datenverarbeitung befassten MitarbeiterInnen unterliegen entweder bereitsIhnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Träger unseres ambulanten Pflegedienstes geltend machen. Sie ergeben sich aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die auch in Deutschland gilt:
  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.
  • Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, Art. 21 DSGVO Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO Sie können verlangen, eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem üblichen und maschinenlesbaren Dateiformat zu erhalten.
6. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen
Selbstverständlich haben Sie auch das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus Art. 77 DSGVO. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen.
7. Datenschutzbeauftragter des ambulanten Pflegedienstes
Unser ambulanter Pflegedienst hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Seine Kontaktdaten lauten wie folgt:
Dirk Tscholitsch
IT-Consultant Datenschutz

TAROX IT-Technologie Made im Ruhrgebiet
TAROX Aktiengesellschaft | Stellenbachstr. 49 − 51 | 44536 Lünen
Telefon: +49 (231) 98980 - 320 | E-Mail: | Dirk.Tscholitsch@tarox.de
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.